Effektiv und strukturiert durch Abitur und Studium

Die in der Schule vermittelten Lern- und Arbeitstechniken sind leider heute immer noch zu rechtshirnorientiert. Teils stellen SchülerInnen erst bei der unmittelbaren Vorbereitung auf das Abitur fest, dass sie nicht wissen, wie man eigentlich lernt. Diese Erfahrung setzt sich dann oftmals im Studium fort. Die Stoffmengen scheinen in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht zu bewältigen, die Wissenslücken, die eigentlich geschlossen werden müssten, klaffen im Laufe des Studiums immer weiter auseinander. Auch genügen die eigenen Fähigkeiten oftmals nicht für sehr gute Abschlüsse, die auf dem Arbeitsmarkt immer wichtiger werden.

Der Workshop startet mit der Analyse der eigenen Stärken und Schwächen, legt die eigenen Ziele fest und gibt einen Einblick in Methoden des Selbst- und Zeitmanagements sowie effektiver Lerntechniken. Anschließend kann es nur noch bergauf gehen in der schulischen und/oder universitären Laufbahn!