Kommunikations- und Konfliktcoaching

Kommunikations- und Konfliktcoaching

Gespräche machen einen großen Teil unseres Privat- und Berufslebens aus, einen ebenso großen Teil unseres Glücks und unseres Leids, denn: Nicht selten verlaufen Gespräche unbefriedigend! Es wird endlos geredet und argumentiert, man redet gegeneinander, Gespräche bleiben ergebnislos und werden als frustrierend erlebt. Oft eskalieren Kommunikationsschwierigkeiten zu Konflikten und diese wiederum zu Streit, einem ständigen Gegeneinander, Trennungen oder Mobbingfällen.

In der Konfliktforschung wird Konflikt definiert als das Bestreben entgegengesetzter Verhaltenstendenzen. Diese sehr weit gefasste Definition umfasst sowohl Konflikte zwischen mehreren Personen oder Gruppen (interpersonale oder soziale Konflikte), als auch solche innerhalb einer Person (intrapersonale Konflikte).
Systemisches Coaching ist in beiden Bereichen besonders effektiv, da es dem Klienten eine völlig neue und konstruktive Sicht auf sein „Problem“ zu entwickeln hilft. Anstatt den Konflikt oder die Kommunikationsstörung in der Ursachenzuschreibung als eindimensional wahrzunehmen und zu verstehen (z.B. „Er ist schuld!“ oder „Ich bin schuld! Ich bin eben so!“), wird der Blick auf die Komplexität der jeweiligen Situation gelenkt, womit eine Wahrnehmungserweiterung einhergeht, die wiederum Ideen und Energien für eine konstruktive, aktive Lösungsstrategie freisetzt.