Souverän durch das Referendariat!

Souverän durchs Referendariat

Das Referendariat soll angeblich die „schrecklichste Zeit“ in vielen Lehrerleben gewesen sein, LehramtsanwärterInnen berichten oft von den fast unerträglichen Strapazen dieser Zeit, die durch die Verkürzung der Referendariatszeit noch zugenommen haben. Vielleicht stehen Sie selbst kurz vor dem Referendariat oder stecken schon mittendrin und wissen nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht?

Der Workshop verfolgt das Ziel, die eigene Haltung gegenüber der arbeitsintensiven Referendariatszeit zu überprüfen und zu optimieren, blockierende Elemente im eigenen Handeln zu identifizieren und konstruktives zielorientiertes Handeln einzuüben. Vor dem Referendariat gilt es, sich die Anforderungen der kommenden Zeit bewusst zu machen und den Übergang/Einstieg in das hoch komplexe neue System gut vorzubereiten und zielorientiert zu gestalten. Im Referendariat gilt oftmals: Wenn die Rahmenbedingungen nicht veränderbar sind, muss das eigene Denken und Handeln so verändert werden, dass die Zeit mit Erfolg und möglichst stressfrei (!) bewältigt werden kann.
Inhalte des Workshops sind Methoden der Selbst- und Umfeldanalyse, der Referenztransformation und des Selbstmanagements. Dabei wird der Blick – je nach Bedarf – auf das eigene Handeln in Bezug auf die SchülerInnen, die KollegInnen, die Schulleitung, die SeminarausbilderInnen, die MitreferendarInnen und das eigene Zeit- und Selbstmanagement gelegt. Der Workshop aktiviert Ihre Ressourcen!

Bei der Anmeldung zu diesem Workshop wird Ihnen ein kurzer Fragenkatalog zugeschickt, der Ihre berufliche Situation und Ihre Beratungs- und Trainingswünsche abfragt, um die Inhalte exakt an Ihrem Bedarf orientieren zu können.