Systemisches Coaching

WAS IST SYSTEMISCHES ARBEITEN?
Systemisches Denken bedeutet, darauf zu verzichten, Eigenschaften „absolut“ zuzuweisen. Menschen sind nicht, Menschen verhalten sich im Kontext! Man kann also das Handeln und/oder Nicht- Handeln von Menschen nicht schlüssig erklären, wenn man nur und ausschließlich den Menschen betrachtet. Wir müssen die Umwelt – also den Situationszusammenhang, d.h. das ganze System – mit einbeziehen. Erst dann ergeben viele – auf den ersten Blick sehr eigenartig oder problematisch anmutende – Einstellungen, Gefühle und Handlungen überhaupt einen Sinn.*

SYSTEMISCHES COACHING IST KONKRET ...
Beratung ohne Ratschlag – eine Beziehung zwischen Coach und Coachee, in der der Coach die Verantwortung für die Gestaltung des Prozesses und der Coachee die inhaltliche Verantwortung übernimmt – also die Verantwortung dafür, an seinem Thema, seinem Problem oder seinem Ziel zu arbeiten.**

* Breiner, G./Polt, W: Lösungen mit dem Systembrett. Münster 2012
** Radatz, Sonja: Einführung in das Systemische Coaching. Heidelberg 2010.